~55 Ziele per „»“ + [x] (pro toolbar)

[eng] [autohide toolbars graphic]

ein paar shortcuts mehr als im Startmenü(~30) sind in einer shortcut toolbar möglich. Es können auch mehr solcher toolbars angelegt werden. Fuer Programme empfiehlt sich auch die schon erwaehnte eingeschraenkte Technik [WindowsTASTE] [x]

To do : Verknüpfung, Datei, Ordner mit gedrückter Maustaste in Richtung der Toolbar ziehen und rechts vom Quick Launch Desktop Button loslassen.
Falls doppelte Anfangsbuchstaben : umbenennen

Einer der besten Windows Efekte sind Ordner* /Unterordnern in toolbars.
Die Navigation kann im illustrierten Beispiel mit den Tasten „» + t“ „s“ oder per Berühren der Einträge erfolgen.

die hier ↑ gezeigte minimalste Breite kann nicht mit der voreingestellten Quick Launch erzielt werden.
•Ordner erstellen mit nur einem schmalem Zeichen ( z.b.  i,1, ; )  als Ordnername .
•Diesen Ordner als toolbar anlegen.
Der Ordner kann auch zum Ablegen des Toolbarinhalts verwendet werden , somit findet keine dauernde Verschiebung des  z.b.  Desktop Buttons statt.

Die Quick Launch ist mindestens 3 Symbole breit.

mögliche (verborgene) Symbolleisten am (Linken) Rand oder sichtbaren Symbolleisten in widescreens

* die Ordner mit Unterordner müssen unsichtbar oder teilverdeckt sein.
Teilverdeckt ermöglicht Klicken + schnelles Erreichen der Unterordner , ist aber in der Taskbar nicht möglich.